UJU New Materials Co. LTD und Polymer-Service GmbH helfen die europäische “Sulfon-Krise” zu überwinden.

In den letzten Jahren ist die starke Nachfrage bei Polysulfon Polymeren zu einer echten Herausforderung geworden. Es sieht zurzeit nicht danach aus als würde sich die Verfügbarkeit von PSU im Rest des Jahres 2016 oder 2017 verbessern. Zwei der weltweit größten Produzenten nennen zwischenzeitlich Lieferzeiten zwischen 20-30 Wochen für ihre Polysulfon-Produkte. Dies resultiert aus den hohen Wachstumsraten beim PSU Verbrauch von jährlich 5-7 % in Mitteleuropa und aus einer begrenzten Kapazitätserweiterung der großen Hersteller.
In einigen Fällen wurde die Liefersituation so eng, dass Verarbeiter und OEMs ihre Aufträge nicht erfüllen konnten oder auf PPSU als teureres Ersatzprodukt ausweichen mussten.
Glücklicherweise steht nun ein neuer Hersteller auf der Weltbühne. – UJU New Materials Co LTD, mit Sitz in der Provinz Guangdong China, einem Vertriebsbüro in New York und einem guten globalen Distributionsnetzwerk steht bereit Lieferengpässe zu überwinden. Heute produziert UJU Polysulfon (PSU) und Polyphenylsulfone (PPSU). Nach Inbetriebnahme einer zweiten Produktionsanlage im Sommer diesen Jahres wird UJU auch Polyethersulfone (PES) vermarkten.
Steven Xu, Vice President of Sales and Marketing sagt: „Bevor wir mit der Vermarktung von Paryls® in Nordamerika und schließlich in Europa gestartet sind haben wir geduldig gewartet bis wir wichtige behördliche Genehmigungen wie NSF, FDA, ISO10993 und viele andere erhalten hatten.“ „Wir sind zuversichtlich, dass unsere Produkte ebenso gut oder gar besser sind wie viele Qualitäten, die bis heute gebräuchlich sind.“
Steven Xu merkt an: „Paryls® F3150 (PSU) lässt sich genauso verarbeiten wie die gängigen Typen der beiden großen Hersteller. – Paryls® F1350 (PPSU) bietet ein besseres Fließverhalten und eine hellere Eigenfarbe als die bekannten Typen unserer Wettbewerber. Unser Distributor verfügt über Lagerbestand beider Qualitäten in Europa“. – „UJU hat außerdem die Möglichkeit eingefärbte Typen zu liefern und bietet über die Distributoren auch Farbkonzentrate an“.
UJU hat einen exklusiven Distributionsvertrag mit Polymer-Service GmbH für die europäischen „DACH“-Region unterzeichnet.
Ihr Marketing- und Sales Manager Torsten Hoeft: „Für uns ist es der richtige Zeitpunkt die Paryls Typen in Europa anzubieten. Wir können den Kunden helfen, die aktuell unter den langen Lieferzeiten unserer Mitbewerber leiden und natürlich denen, die interessiert sind nun eine zukunftsorientierte Risikominderung anzustreben. Unser Ziel ist es, mit Kunden zu arbeiten, die ein echtes Interesse an akzeptablen Lieferzeiten, guter Qualität und wettbewerbsfähigen Preisen haben. – Das aktuelle Kunden-Feedback und die Akzeptanz übertrifft unsere Erwartungen“.
UJU New Materials Co. Ltd ist über sales@uju-europe.com erreichbar.
Ihre Website ist www.uju-europe.com
Polymer-Service GmbH erreichen Sie unter www.polymer-service.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.